Stipendium für junge Menschen

Die Pestalozzi-Stiftung unterstützt junge Menschen aus schweizerischen Berggegenden bei der Erstausbildung und den darauf aufbauenden Ausbildungen bis zum Erreichen des Masterdiploms auf Tertiärstufe mit Stipendien. Für Weiterbildungen kann die Stiftung zinslose Darlehen gewähren.

Mit neun Jahren gaben mir meine Eltern die Chance, eine Violine in der Hand zu halten. Seither ist sie ein Bestandteil meines Lebens geworden. Ich habe an der Haute Ecole de Musique Lausanne und dann
an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Zurzeit vervollständige ich meine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München. Die Pestalozzi-Stiftung trägt durch ihre Unterstützung wesentlich zum Gelingen meines Studiums und meiner Musikerlaufbahn bei, aber auch zu allen Erfolgen an Prüfungen, Wettbewerben
und Darbietungen.

Anthony Fournier aus Sitten, Student

Voraussetzungen für einen Stipendienantrag

Berggebiet

Sie sind in einer schweizerischen Berggegend (Bergzonen I-IV gemäss Karte des Bundesamtes für Landwirtschaft) aufgewachsen und haben dort auch die obligatorische Schulzeit absolviert.
GIS-Bergzonenkarte Bund
.

Eidgenössisch anerkannte Ausbildung
Die Ausbildung muss vom Bund anerkannt sein. Ausbildungen an Privatschulen werden nur unterstützt, wenn die Ausbildung an einer öffentlichen Schule nicht möglich oder teurer ist.

Nationalität
Sie sind Schweizer Bürgerin/Bürger oder Ausländerin/Ausländer mit Niederlassungsbewilligung C.

Alter
Das Erstgesuch muss vor dem 30. Altersjahr erfolgen. Bei Ausbildungsabschluss darf das 35. Altersjahr nicht überschritten werden.

Stipendium beantragen

Sie wenden sich an die Vertrauensperson in Ihrer Region. Die Vertrauensperson klärt ab, ob die Voraussetzungen für ein Stipendium oder Darlehen gegeben sind. Auskünfte können selbstverständlich auch direkt über die Geschäftsstelle eingeholt werden. Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig und wahrheitsgetreu aus. Im Finanzierungsplan sind alle Einnahmen und Ausgaben detailliert aufzuführen. Ihren Antrag senden Sie zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen per Post an die Vertrauensperson.

Darlehen werden gewährt für Weiterbildungen:

  • Vorbereitung auf die Berufsprüfung (BP) und höhere Fachprüfung (HFP)
  • Anwaltsprüfung
  • Doktorat
  • Nachdiplomstudium

Keine Stipendien bzw. Darlehen werden ausgerichtet für:

  • die obligatorische Schulzeit
  • Zweitausbildungen (zweite Lehre, zweiter Bachelor, zweiter Master)
  • Austauschjahre im Ausland für Mittelschülerinnen und Mittelschüler, Fernkurse und Prüfungsvorbereitungskurse
  • Ausbildungen von weniger als einem Jahr Dauer

Eingabetermine für Anträge

Schuljahr 2016/17: Die nächsten Eingabetermine für Gesuche sind:

  • 18. Januar 2017
  •   3. Mai 2017

Es können nur vollständige Anträge (mit Beilagen gemäss Seite 4 des Antragsformulars) berücksichtigt werden.